Arrow
Arrow
VIA - Erlebnisraum Römerstraße / Patrick Gawandtka
Slider

Netzwerktreffen Dorferneuerung- und entwicklung – mobil in Dorf und Region – Workshop am 4. u. 5. April 2017 in Euskirchen

03.03.2017


Auch in diesem Jahr möchten wir den Austausch und die Diskussion rund um das Thema Dorferneuerung und -entwicklung weiterführen. Insbesondere dünnbesiedelte ländliche Räume sind von den Folgen des demografischen Wandels betroffen. Dort, wo die Bevölkerungszahlen sinken, schrumpft auch die Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen. Weitgestreute Wohnstandorte und auf zentrale Orte konzentrierte Versorgungs- und Dienstleistungsangebote erschweren den Zugang zu Bildungs-, Gesundheits- und anderen Einrichtungen der Daseinsvorsorge und machen ein hohes Maß an Mobilität erforderlich. Wie aber kann die Mobilität im Dorf und der Region sichergestellt werden?
Im ländlichen Raum ist das Auto häufig die einzige Möglichkeit, das gewünschte Ziel in akzeptabler Zeit zu erreichen. Die Anforderungen an den Autoverkehr bestimmen in der Regel auch die Gestaltung von Plätzen und Straßen. Was aber bedeutet das für das Leben im Dorf und für seine Einwohner?
Diese Fragen wollen wir, die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume, das Zukunftsnetz Mobilität NRW und die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung, mit Ihnen näher betrachten. Wir wollen Lösungsansätze kennenlernen, diskutieren und vor Ort erleben.
Innovationsbörse
Auf der Innovationsbörse präsentieren sich verschiedene Projekte aus dem Bereich der ländlichen Mobilität. Sie finden hier Ideen vom Bürgerbus über die Mitfahrerbank bis hin zur mobilen Kirche. Wir laden Sie ein, sich zu informieren und mit den Akteuren vor Ort zu diskutieren.
Das gibt es zu entdecken:
Planspiel Mobilität
Florian Kern, Denkstrukturen
Bürgerbusse
Franz Heckens, Pro Bürgerbus NRW e.V.
Dorfautos ThürneMobil und Freilingen
Ulla Corzelius und Simone Böhm
Bürgerbahn
Frank Petrovsky, Deutscher Bahnkundenverband
Mobilstation Mettingen
Andreas Leistikow, Westfälische Verkehrsgesellschaft
Dialogmarketing im ÖPNV
Bernd Knieling, Verkehrsverbund Rhein Sieg
Mitfahrerbank Speicher
Ursula Berrens, Caritasverband Westeifel e.V.
Das digitale Dorf Betzdorf
Sarah Brühl, Verbandsgemeinde Betzdorf
Kirchenmobil Heinsberg
Pfarrer Sebastian Walde, Evangelische Kirchengemeinde Heinsberg
mobiles Bürgerbüro
Katrin Oesterreich, Bundesdruckerei
medibus
DB Regio Bus
“wohin du willst”
DB Regio Bus
Mobilitätspaten in Westfalen
Zukunftsnetz Mobilität NRW
Matthias Toups und Christoph Overs, Zukunftsnetz Mobilität NRW
Lehrgang kommunales Mobilitätsmanagement
Dennis Priester, (Zukunftsnetz Mobilität NRW)
Initiative Mobilitätsvermeidung
Frank Richter und Wolf Guenter Thiel, Havelberg
Dorfauto Buchungsportal
Lukas Böhm
Exkursion
Um Theorie und Praxis noch besser zu verzahnen, werden wir den Mobilitätscheck des Kreises Euskirchen im Zülpicher Ortsteil Enzen und im historischen Städtchen Bad Münstereifel aktiv begleiten und erleben, was Barrierefreiheit in der Kleinstadt und auf dem Dorf bedeutet.

 

Anmeldeschluss ist der 15. März 2017.

 

Hier finden Sie weitere Informationen und den Link zur Anmeldung!