previous arrow
next arrow
Slider

LAG Regionalmanagements aus dem Regierungsbezirk Köln im Austausch

24.05.2018


Netzwerken, Kooperieren und das gemeinsame Austauschen über Projekte und Herausforderungen sind Kernelemente des LEADER-Programms. Somit ist es mittlerweile gute Tradition, dass sich die 5 LEADER-Regionalmanagements und 2 VITAL-NRW-Regionalmanagements im Regierungsbezirk Köln etwa zweimal im Jahr zum gemeinsamen Austausch treffen. Gastgeber war unsere Nachbarregion Eifel, welche ins Naturzentrum Eifel in Nettersheim geladen hatte.

 

Nach der Vorstellung der „neuen“ Kolleginnen und Kollegen, stand der Erfahrungsaustausch zum Umsetzungsstand und Vorgehen der einzelnen Regionen im Vordergrund. Dabei konnten nahezu alle Regionen erste Erfolge vermelden. Doch einem Sprichwort zufolge, ist bekanntlich dort wo Licht ist, auch Schatten. Und so wurde auch über die Hürden im Fördergeschehen und den immensen Aufwand für die zahlreichen Projektträger gesprochen. Zwar hat sich schon einiges verbessert, jedoch herrschte Einigkeit darüber den Prozess weiter zu verbessern und mit konstruktiven Verbesserungsvorschlägen die Arbeit an der Basis praktikabler zu gestalten.

 

Neben dem Austausch zu Fortbildungs- und Veranstaltungsformaten wurde der Jour Fixe für die weitere Vernetzung zwischen den Regionen genutzt. Hierbei stand das „Voneinander Lernen“ im Vordergrund. Gerade in der Phase der Antragstellung kommt es immer wieder zu ähnlichen Herausforderungen in allen Regionen. Hier ist es das langfristige Ziel, dass Fehler – wenn diese überhaupt entstehen – nur noch einmal gemacht werden und die Regionen sich gegenseitig über Lösungsmöglichkeiten zu auftretenden Problemen frühzeitig informieren.

Unser Regionalmanager Peter Wackers sprach von „einem gelungen Termin“, welcher zeigte, dass sich die LAG Zülpicher Börde „keinesfalls mit Ihren Ideen, Verfahren und Ihrer strategischen Ausrichtung, vor den anderen Regionen verstecken muss“.