previous arrow
next arrow
Slider

Ferien draußen in der Natur

02.07.2020


In den kommenden zwei Woche ist das Umweltzentrum Friesheimer Busch fest in Kinderhand. Dafür sorgen 47 Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren beim Angebot FERIEN ZU HAUSE. Es richtet sich besonders an Familien aus der Region. „Die Gruppen können in vollen Zügen die Natur genießen, sich austoben und vieles entdecken“, verspricht die Leiterin Agnieszka Jusinski von der KJA Köln. Die 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben das kreativ Angebot besonders auf die Möglichkeiten, die das Umweltzentrum bietet, angepasst. „Auf die Pänz warten unter anderem eine Fotorally durch Erftstadt, das Herstellen von Insekten- und Fledermaushotels sowie eine Schnitzeljagd“, ergänzt die Jugendreferentin Agnieszka Jusinski.

 

Da FERIEN ZU HAUSE ein Ganztagsangebot darstellt, ist ein wesentlicher Teil auch die Verpflegung der Kinder, Helferinnen und Helfer. Frühstück, Mittagessen und ein Nachmittagssnack sind auch unter den besonderen Bedingungen in diesem Jahr gut organisiert, weiß die ehrenamtliche „Küchenchefin“ Carla Neisse-Hommelsheim: „Wir packen schon früh morgens Frühstückskisten, die von den einzelnen Gruppen abgeholt werden. Das Mittagessen wird durch einen Caterer realisiert, da dies unter den verschärften Hygienebedingungen für uns nicht leistbar ist“. Der Blick „aus der Küche“ geht bereits ins nächste Jahr: „Wichtig ist, dass wir als Küchenteam weiter gute Stimmung haben, mit Freude dabei sind und alle das nächste Jahr vorbereiten, wenn wir hoffentlich wieder selbst kochen können“, ergänzt Carla Neisse-Hommelsheim.

 

 

In den vergangenen zwei Jahren wurde FERIEN ZU HAUSE von der LAG Zülpicher Börde im Rahmen des europäischen LEADER-Programms mit 120.000 Euro aus EU- und Landesmitteln gefördert. Mit dem dritten und damit letzten Jahr läuft der Förderzeitraum 2020 aus. Zufrieden zeigt sich Peter Wackers heute in Erftstadt: „Ferien zu Hause hat es nicht nur geschafft die Kinder für ihre eigene Heimat und Umwelt zu begeistern, sondern das Projekt konnte nachhaltige Strukturen etablieren, welche hoffentlich noch mehrere Jahre an den unterschiedlichen Standorten in der LEADER-Region sichtbar sein werden“. Das Land NRW und die Europäische Union hätten mit ihrer Förderung somit einen aktiven Beitrag für Kinder in der Zülpicher Börde geleistet, so der Geschäftsführer und Regionalmanager der LAG Zülpicher Börde. Eine Förderung für die Fortführung von FERIEN ZU HAUSE steht noch nicht fest.

 

 

„Wir suchen Sponsoren, die Teil von diesem tollen Projekt werden wollen. Die Rahmenbedingungen haben wir in den zurückliegenden Jahren erarbeitet und geschaffen. Nun wäre finanzielle Unterstützung hilfreich, damit die Kosten nicht ganz auf die Eltern aus der Region umgelegt werden müssen“, sagt FERIEN ZU HAUSE-Koordinator Hans-Hubert Keller. „Die Bedeutung von Ferien zu Hause wird gerade in diesem Jahr unter den Corona-Bedingungen sehr deutlich. Ich möchte behaupten, für die Familien und die Kinder ist die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter `systemrelevant`“, so Hans-Hubert Keller von der KJA Köln.

 

 

In den Jahren 2018-2020 haben an den 11 Maßnahmen* 650 Kinder aus der LEADER-Region Zülpicher Börde an FERIEN ZU HAUSE teilgenommen. Etwa 205 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter realisierten das Projekt. Durch eine Spende von 41.600 Euro zeigte das Unternehmen Smurfit Kappa ein besonders großes Herz für Kinder. Lokale Sponsoren, wie REWE Istas, Landwirt Wilfried Odenthal Erp, Getränke Dewald Lechenich, Dorfgemeinschaft Friesheim, machten den Erfolg für junge Menschen in der Region komplett. „Der LAG Zülpicher Börde sowie allen weiteren Förderern gebührt unser Dank“, sagt Hans-Hubert Keller.

 

 

Wer dazu beitragen will, dass FERIEN ZU HAUSE auch 2021 wieder stattfinden kann, darf sich gerne an Agnieszka Jusinski bei der KJA Köln unter 0221 92133533 oder agnes.jusinski@kja.de melden.

 

*3x Zülpich- Schwerfen, 3x Erftstadt-Friesheim, 2x Nörvenich-Hochkirchen, 2x Weilerswist, 1x Vettweiß-Jakobwüllesheim

close

Jetzt Newsletter abbonieren!