previous arrow
next arrow
Slider

Neue Projekte für die LAG Zülicher Börde: ErftGold, Fit im Park und Digitalisierung der Vereinsvernetzung in Kelz ausgewählt

02.06.2020


Am 25.05.2020 freuten sich die Projektträger der Projekte „Fit im Park“, „ErftGold“ und „Digitalisierung der Vereinsvernetzung in Kelz“ über eine zustimmende Entscheidung ihrer Projekte durch den Lenkungskreis. Die Projekte wurden nach den Vorstellungen der Projektträger bei der Abstimmung auf Herz und Nieren geprüft. Anschließend gab der Lenkungskreis grünes Licht. Dabei fand die Lenkungskreissitzung unter besonderen Umständen und unter strengen Hygieneauflagen statt.

 

Projekte mit innovativen Ansätzen

 

Das erste vorgestellte Projekt, „Digitalisierung der Vereinsvernetzung in Kelz“ umfasst Anschaffungen neuer Präsentationstechnik für das Kulturhaus in Vettweiß Kelz. Besprechungsmöglichkeiten und gemeinsames Arbeiten werden somit digitaler und innovativer. Dadurch werden die Vereinfachung und Intensivierung der Vereinsarbeit gefördert. Auch bereits angebotene, kulturelle Veranstaltungen, wie Lesungen und Theateraufführungen können unter professionellem Rahmen stattfinden. Die Kelzer dürfen somit bald ein gut ausgestattetes Kulturhaus genießen. Die Projektkosten belaufen sich auf 4.959,22 €, wovon LEADER 65% (3.223,49 €) bereitstellt. Der Rest (35%) wird durch die Gemeinde Vettweiß finanziert.

 

Bei „Fit im Park“ handelt es sich um die Errichtung von vandalismusresistenten und multifunktionalen Fitnessgeräten im Zülpicher Park am Wallgraben. Die Geräte sollen zum „Sport machen“ einladen und sind zu jeder Zeit kostenlos nutzbar. Dabei sollen groß und klein, jung und alt, aber auch Menschen mit Behinderungen angesprochen und zur körperlichen Ertüchtigung eingeladen werden. Das bald neu errichtete Bewegungsangebot trägt zusätzlich zur Förderung von Beweglichkeit, Kondition, Muskulatur und Gleichgewichtssinn bei. Die Menschen in der LEADER-Region haben somit auch bei geschlossenen Fitnessstudios die Möglichkeit sich sportlich an ausgewählten Geräten, zu betätigen.

 

Auch das Projekt „ErftGold“ wurde durch den Lenkungskreis ausgewählt. „ErftGold“ ist ein Projekt mit dem die lokale Wirtschaft, wie Landwirte und Bäckereien, unterstützt werden sollen. Die Marke „ErftGold“ soll hierbei für regional produzierte und verarbeitete Lebensmittel stehen. Dabei soll die Produktion mit voller Transparenz entlang der Wertschöpfungskette erfolgen. Das Getreide und die Vermarktung der Regionalmarke „ErftGold“ wird dann über lokale Bäckereien und den Einzelhandel vor Ort verkauft. Nicht nur die LEADER-Region Zülpicher Börde könnte von diesem Projekt profitieren. Das Konzept lässt sich auf weitere Lebensmittel und auch auf andere Regionen übertragen.

 

Die Projektträger der drei Initiativen haben nun sechs Monate Zeit Ihre Projekte bei der Bezirksregierung Köln einzureichen, ehe sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Zülpicher Börde an den Projekten erfreuen dürfen.

 

Näheres zu den Projekten finden Sie unter  https://www.zuelpicherboerde.de/category/projekte-aktuell/