previous arrow
next arrow
Slider

Vorstellung der Pläne für den Mehrgenerationenpark in Vettweiß am 20.09.2018

21.09.2018


Mit Auslaufen der Hauptschule zum Ende des Schuljahres 2017/2018, verbunden mit der Ausrichtung des neuen Schulhofes der Grundschule „Regenbogenschule“ in Richtung Gereonstraße ergibt sich in Vettweiß ein erhebliches Flächenpotential, dass zukünftig als Schulhofgelände nicht mehr benötigt wird.

 

Sehr schnell entwickelte sich die Idee, diesen Bereich zu einem attraktiven, lebendigen und barrierefreien Generationentreff (Park für Jung Alt) umzuwandeln, der sich durch verschiedene Aktions- und Erholungsbereiche auszeichnen soll.

Der vorgesehene Standort ist durch das vorhandene Umfeld als hervorragend zu bezeichnen.

Berücksichtigung finden sollte in diesem Projekt die Einbindung der gegenüberliegenden Pflegewohnhäuser, um auch den dort wohnenden aktivitäts- und mobilitätseingeschränkten Menschen und Senioren, ein attraktives Angebot mit integrativem Ansatz zu bieten. Auch die anliegende Schule, der Kindergarten und der Sportplatz ermöglichen es auch Kindern und Jugendlichen den Mehrgenerationenpark zu nutzten.

Am 20. September 2018 wurden die Pläne für den Mehrgenerationenpark in Vettweiß öffentlich vorgestellt. Hierbei wurden Vorschläge von der Bevölkerung angehört und zur Kenntnis genommen. Unter anderem wurde zugestimmt, Starkstrom zu verlegen, um bei Festen die nötige Infrastruktur bereits vor Ort zu haben. Dennoch ist der Park auch so geplant, dass er laufend verändert werden kann.

Peter Wacker, der Regionalmanager, wies darauf hin, dass nun auch bürgerliches Engagement gefordert sei um diesen traumhaften Park mit leben und Veranstaltungen zu füllen.