previous arrow
next arrow
Slider

Wechsel an der Spitze der LAG Zülpicher Börde e.V.

04.11.2019


 

Albert Bergmann übergibt die Leitung der Mitgliederversammlung an die neue Vorsitzende der LAG Zülpicher Börde e.V., Carla Neisse-Hommelsheim.

In der Mitgliederversammlung der LAG Zülpicher Börde e.V. am 23.Oktober 2019 gab es einen Wechsel an der Spitze der LAG. Carla Neisse-Hommelsheim aus Erftstadt wurde von den Mitgliedern zur neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Ihr Stellvertreter wird der bisherige Vorsitzende Albert Bergmann.

 

Auch die Vertreter des Lenkungskreises, das Projektauswahlgremium der LAG Zülpicher Börde e.V., wurden von den Mitgliedern neu bestimmt. Im Lenkungskreis sind neben den Bürgermeister der fünf teilnehmenden Kommunen, die Vertreter der drei Kreise Düren, Euskirchen und Rhein-Erft-Kreis auch Personen der Zivilgesellschaft und der Wirtschafts- und Sozialpartner vertreten.

 

 

 

 

Joachim Kunth, Bürgermeister der Gemeinde Vettweiß, stellt während der Versammlung das aktuell größte LEADER-Projekt in der Zülpicher Börde vor: der Mehrgenerationenpark in Vettweiß. Die Bewegungs- und Spielgeräte wurden bereits im Park installiert und die Bepflanzung der Fläche geht in die finale Phase, so dass einer Eröffnung des Parks Anfang Dezember nichts im Wege steht. Mehr Informationen zum LEADER-Projekt „Mehrgenerationenpark“ finden Sie unter hier

 

Auch das Projekt „Heimat (-Verein) – Zukunft gestalten“ fand großes Interesse unter den Anwesenden. Heike Schmitz, Projektleiterin, stellte die geplanten Veranstaltungsblocks vor. Aktive Vereinsmitglieder erhalten die Möglichkeit an kostenlosen Workshops zum Thema „Unsere Heimat als Marke – Identifikation führt zu Engagement“ und „Potentiale nutzen – Aktivierung von Vereinsengagement“ teilzunehmen und, wie der Name des Projektes bereits indiziert, die Zukunft des eigenen Vereins mit zu gestalten. Interessierte können sich bereits jetzt mit Heike Schmitz per Email heike.schmitz@kreis-euskirchen.de oder telefonisch 02251 – 15182 in Verbindung setzen. Mehr Informationen zum LEADER-Projekt „Heimat (-Verein) -Zukunft gestalten“ erhalten Sie hier.

 

 

Die Vertreter des Lenkungskreises freuen sich auf die Zusammenarbeit im Gremium.